Schamanische Kinder~Erlebnistage

Was ist ein schamanischer Kinder~Erlebnistag?
Wir verbringen den größten Teil des Tages draußen in der Natur. Wir gehen in den Wald, machen kleine Rituale, gehen in Verbindung mit den Natur,- und Pflanzengeistern und dem  kleinen Volk (Feen, Elfen und Zwergen). Zwischendurch gibt es immer wieder kleine Sitzrunden, in der jedes Kind die Möglichkeit bekommt die Erfahrungen und Erlebnisse mit den anderen zu teilen. Wir sammeln Steine und Stöcke, basteln und malen unsere Krafttiere, weben Magie und lernen wieder mit der Natur zu sein.

Auch das Tipi mit einer Feuerstelle werden wir erobern, machen darin gemeinsam ein Feuer und lernen was dafür nötig ist. Hier werden auch mal Marshmallows gegrillt! :-) Falls es doch ansteht im Warmen zu sein, steht ein Raum im Haus zur Verfügung, der auch für Mittagsruhe und ein Mittagsschläfchen genutzt werden kann.

Natürlich werden auch Geschichten erzählt und gemeinsam welche erfunden. Wir verkleiden uns als Naturwesen und spielen Theaterstücke. Wir singen gemeinsam schöne Lieder und tanzen unseren Rhythmus. Hierzu bekommen wir auch  Besuch von einem Musiker, der mit uns gemeinsam seine Kinder-Zauberlieder singt. Je nach Jahreszeit ernten wir gemeinsam Gemüse, sammeln Kräuter und bereiten daraus ein leckeres und schmackhaftes Mahl.

Es ist mir sehr wichtig, das individuelle Wünsche und Bedürfnisse der Kinder den entsprechenden Raum bekommen, deshalb gibt es keinen festen Ablauf. Dieser entsteht spontan, je nachdem was die Geistige Welt mit uns vor hat und worum es für jedes einzelne Kind und natürlich für die Gruppe geht.

Teilnehmen können alle Kinder ab 3 Jahren ~ ich freue mich auf eure Anmeldung...

Der schamanische Kindererlebnisstag ist erst der Anfang! Gerne möchte ich das Programm erweitern.
Ab November biete ich die "Schamanischen Kindererlebnisse" für 2 Nachmittage unter der Woche an.
Die genauen Daten werden noch veröffentlicht...

Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.

Khalil Gibran